UPI – Institut erhebt Einwendungen gegen Neubau des DKFZ

Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) plant in Heidelberg den Neubau eines Gebäudekomplexes für Krebsforschung in den Bereichen Prävention und Digitale Onkologie, ergänzt um ein Gebäude für biologische Grundlagenforschung. Der Neubau soll an der Berliner Straße auf einem Grundstück im Neuenheimer Feld geplant und in zwei Bauabschnitten errichtet werden. Das UPI (Umwelt- und Prognose-Institut) Heidelberg hat am 10. Januar 2023 Einwendungen gegen diesen Neubau eingereicht. Es geht dabei um zwei Punkte. Zum einen würden, laut UPI, Gemeinderatsbeschlüsse und das Klimaschutzgesetz (KSG) nicht eingehalten. Die Gemeinderatsbeschlüsse besagen u.a. folgendes: „Die zulässige Geschossflächenzahl im […]

Weiterlesen

Stellungnahme der Experten – Hoeger qualifiziert sich für die Masterplanphase

Auf der Forumssitzung vom 13.10.2021 stellte Prof. Scheuvens die gemeinsame Stellungnahme der Experten vor und betonte, dass der Entwurf von Hoeger zur weiteren Entwicklung des Masterplanes die besten Voraussetzungen bietet.

Stellungnahme der Experten als Download

Die schriftliche Stellungnahme der Experten wurde endlich auf der offiziellen Masterplan Homepage veröffentlicht! Sie stammt von Anfang September 2021 und die Herausgabe wurde, trotz verschiedener Nachfragen bei der Stadt, bis zum 14.10.2021 verweigert – mit fadenscheinigen Begründungen. Natürlich regt das die Spekulation über die wahren Motive an. Davor wurden jedenfalls im Masterplan-Prozess die schriftlichen Experten-Meinungen immer prompt zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen

Kommentare zu den Entwürfen – Oktober 2021

Kommentare der Stadtteilvereine, die beim Stadtteilgespräch zu den Mobilitätsvarianten am 5.10.2021 vorgetragen wurden:

Weitere Kommentare und Stellungnahmen

Weiterlesen

Konsolidierungsphase im Endspurt – eine Frage der Transparenz

Eine prozessbegleitende Arbeitsgruppe von sechs Stadträten soll nach Willen des Oberbürgermeisters einen mehrheitsfähigen Beschluss zu den Entwürfen aushandeln. Das bisherige Verfahren – Öffentlichkeitsbeteiligung, Forum der Akteure, Erstellung der Beschlussvorlage mit den Ergebnissen, Gremienlauf und Entscheidung im Gemeinderat wird auf den Kopf gestellt und so zum Affront gegen die umfangreiche Bürgerbeteiligung. Erst lässt man sie nicht, dann sollen sie sich einbringen – aber bitte nicht alle auf einmal und nur hinter verschlossenen Türen! Mit der Einberufung einer kleinen prozessbegleitenden Arbeitsgruppe für den weiteren Entscheidungsprozess, ausschließlich besetzt mit einigen wenigen Gemeinderatsvertreter/innen, soll […]

Weiterlesen
1 2 3 6