Gemüse aus dem Handschuhsheimer Feld

Aspekte zum Handschuhsheimer Feld aus Bürgersicht

Es ist ein Privileg, in unmittelbarer Nähe ein intaktes Anbaugebiet zu haben. Frisch geerntet auf den Tisch – die Handschuhsheimer Gärtnereien machen das möglich. Sie produzieren Gemüse und Obst, Kräuter, Salate, Beeren, mancherlei Raritäten und Zierpflanzen in großer Vielfalt. Regional, saisonal und auch gerne unverpackt einzukaufen ist der Wunsch vieler Menschen, die sich gesund und umweltverträglich ernähren wollen. Genau dies bieten die Hofläden im Handschuhsheimer Feld und die Marktstände der Erwerbsgärtner auf den verschiedenen Heidelberger Wochenmärkten. Die Handschuhsheimer Erzeugnisse sind sehr beliebt und genießen bei der Ernährung vieler Familien einen […]

Weiterlesen

Spitzenforschung und Spitzengemüse

Der Wandel des Bauerndorfes Handschuhsheim zum Stadtteil von Heidelberg begann deutlich mit der Eingemeindung zu Beginn des vorletzten Jahrhunderts. Damit war ein steter Verlust von landwirtschaftlicher Fläche verbunden. Es begann mit den baulichen Erweiterungen Richtung Neuenheim am Hang und in der Ebene mit anspruchsvollen Einzelhäusern. Dann ab der 20er Jahren entstanden das Musikerviertel mit Bach-, Beethoven- und Wagnerstraße, die Siedlung westlich der Zeppelinstraße, die Blaue Heimat und der Atzelhof. Am Westrand wurde der Neckarkanal gebaut, der viele Hektar Ackerland kostete. Gleichzeitig wurde im Feld die Nutzwasserversorgung installiert, die heute 14 […]

Weiterlesen
1 2 3