Bürgerbeteiligung? – bisher eine recht frustrierende Erfahrung

Ein Kommentar von Dr. Regine Buyer, März 2018

2015 beschloss der Gemeinderat, dass Stadt, Universität und betroffene Bürger im Rahmen einer Bürgerbeteiligung einen Masterplan Neuenheimer Feld / Neckarbogen erarbeiten, der Grundlage sein soll für die weitere bauliche Entwicklung und verkehrliche Erschließung dieses Gebietes.

In den Leitlinien der Stadt für die Bürgerbeteiligung heißt es dazu u.a., „dass sich die Einwohnerinnen und Einwohner im Prozessablauf eines Beteiligungsprojektes Gehör verschaffen können, das heißt, dass der Dialog offen geführt wird und die Bürgeräußerungen in allen Projektphasen ermöglicht und ernstgenommen werden“. Das machte mir Mut, mich bei diesem Prozess zu engagieren, und ich ging als betroffene Bürgerin mit Begeisterung ans Werk.

Ich informiere mich, lese seitenweise Texte, Gutachten […]

Weiterlesen

Meinungen von Wieblingern zur 5. Neckarbrücke

Der Wieblinger Weihnachtsmarkt ist sehr beliebt und immer gut besucht. Der Stadtteilverein hat 2017 diese Gelegenheit genutzt, um die Wieblinger mit einem durchaus ernsten Problem zu konfrontieren: der 5. Neckarbrücke vom Wieblinger Autobahnanschluss Rittel über den Neckar in den Campus „Im Neuenheimer Feld“. Im Zusammenhang mit dem Masterplan Neuenheimer Feld wird die Brücke derzeit wieder als Lösung für die dort herrschenden Verkehrsprobleme ins Spiel gebracht. An der Hütte des Stadtteilvereins waren ein Auszug aus dem Stadtplan und eine Luftaufnahme zu sehen, in die die geplante Brückentrasse eingezeichnet war. Der Stadtteilverein […]

Weiterlesen

Spitzenforschung und Spitzengemüse

Der Wandel des Bauerndorfes Handschuhsheim zum Stadtteil von Heidelberg begann deutlich mit der Eingemeindung zu Beginn des vorletzten Jahrhunderts. Damit war ein steter Verlust von landwirtschaftlicher Fläche verbunden. Es begann mit den baulichen Erweiterungen Richtung Neuenheim am Hang und in der Ebene mit anspruchsvollen Einzelhäusern. Dann ab der 20er Jahren entstanden das Musikerviertel mit Bach-, Beethoven- und Wagnerstraße, die Siedlung westlich der Zeppelinstraße, die Blaue Heimat und der Atzelhof. Am Westrand wurde der Neckarkanal gebaut, der viele Hektar Ackerland kostete. Gleichzeitig wurde im Feld die Nutzwasserversorgung installiert, die heute 14 […]

Weiterlesen

Veranstaltung im März 2017: Fünfte Neckarbrücke – muss die sein?

Der SPD-Ortsverein Wieblingen hatte am 9. März 2017 zu einer Diskussionsveranstaltung zur Fünften Neckarbrücke geladen. Als Experten geladen waren Baubürgermeister Jürgen Odszuck, Bernd Müller, Leiter des Amtes Mannheim-Heidelberg bei der Landesbehörde „Vermögen und Bau“, und Karl-Friedrich Raqué, Naturschutzbeauftragter der Stadt Heidelberg. Der Bürgersaal im Alten Rathaus in Wieblingen platzte aus allen Nähten, denn das Thema sorgt in Wieblingen für große Unruhe. Hier geht es nicht nur um die endgültige Einschnürung des Stadtteils mit Schnellstraßen und massive Belastungen durch Lärm und Luftverschmutzung für die Einwohner Wieblingens – so Walter Petschan vom […]

Weiterlesen
Blick auf den Altneckar im Naturschutzgebiet

Informationen über eine fünfte Neckarbrücke vor Ort am Wieblinger Neckarufer

Im Zusammenhang mit dem Masterplan für die weitere bauliche und verkehrstechnische Entwicklung des Neuenheimer Feldes wird wieder eine Neckarbrücke von Wieblingen ins Neuenheimer Feld diskutiert. Der Stadtteilverein Wieblingen und die BUND-Ortsgruppe Wieblingen hatten aus diesem Grund am Freitag, den 24. 6. 2016 am Wieblinger Neckarufer – fast genau an der Stelle, wo die Brückentrasse verlaufen würde – über deren Auswirkungen auf Lebensqualität und Landschaftsbild in Wieblingen-Süd und auf das Naturschutzgebiet Alt-Neckar informiert. Walter Petschan vom Stadtteilverein erläuterte, wie die Brücke den Stadtteil, der schon von Autobahnen im Westen und Norden […]

Weiterlesen
1 15 16 17