Kommunalwahl 2019: Antworten der Parteien auf Fragen aus Wieblingen

Der Stadtteilverein Wieblingen hat an die Parteien, die zur Kommunalwahl 2019 am 26. Mai antreten, 5 Fragen geschickt, die vor allem den Verkehr und die Lebensqualität in Wieblingen und dem Ochsenkopf betreffen:

  1. Was halten Sie von einer 5. Neckarquerung zwischen dem Neuenheimer Feld und Wieblingen?
  2. Welchen Stellenwert hat für Sie das Naturschutzgebiet am Altneckar in Wieblingen?
  3. Was wollen Sie zur Verbesserung der Verkehrssituation im Ochsenkopf unternehmen?
  4. Welche Maßnahmen wollen Sie ergreifen, um möglichst viele Autofahrer zum Umstieg auf den ÖPNV zu veranlassen?
  5. Wie wollen Sie die Lebensqualität in Wieblingen und im Ochsenkopf erhalten bzw. verbessern?

Bei der Beantwortung der ersten Frage haben die meisten Parteien eine klare Position bezogen:

  • GRÜNE, Bunte Linke, DIE LINKE, GAL, Heidelberg in Bewegung (HIB) und die SPD sprechen sich gegen eine 5. Neckarbrücke aus.
  • AfD, CDU und DIE HEIDELBERGER sind für den Bau einer 5. Neckarquerung. Die CDU-Ortsgruppe befürwortet abweichend davon einen Verlauf zwischen Wehrsteg und Ernst-Walz-Brücke.
  • In der FDP gibt es Stimmen für eine Autobrücke, aber auch für einen Tunnel oder eine Seilbahn.

Hier sind die ungekürzten Antworten auf alle 5 Fragen.

Weiterlesen

Broschüre zu „Wieblingen und der Masterplan für das Neuenheimer Feld“ erschienen

Titel Faltblatt Wieblingen und der Masterplan

Im März 2019 hat der Stadtteilverein Wieblingen eine 8-seitige Broschüre mit dem Titel „Wieblingen und der Masterplan für das Neuenheimer Feld“ herausgegeben.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Warum können wir vom Stadtteilverein eine 5. Neckarquerung nicht befürworten?
  • Was wollen wir erreichen?
  • Szenario 5. Neckarquerung in Wieblingen
  • Naturschutz Altneckar
  • Schemel Gutachten
  • Entspannung der Verkehrssituation

Die Broschüre wurde in Wieblinger Geschäften und am alten Rathaus ausgelegt. Erhältlich ist sie außerdem beim Stadtteilverein Wieblingen, Kontakt info@stadtteilverein-wieblingen.de

Broschüre zum Download: Wieblingen und der Masterplan für das Neuenheimer Feld (A5 Wickelblatt, nicht zum Selbstdrucken geeignet)

Weiterlesen

Bezirksbeirat Wieblingen für umweltfreundliche verkehrliche Sofortmaßnahmen im Neuenheimer Feld

In der Sitzung am 11.12.2018 hat der Bezirksbeirat Wieblingen einstimmig beschlossen, folgende Erklärung an die Gemeinderatsfraktionen zu übergeben. Der Titel, auf den Bezug genommen wird, ist im Haushaltsplanentwurf für 2019 enthalten. Meinungsbild des Bezirksbeirats zu TOP 6 (Bezirksbeiratssitzung Wieblingen) Masterplan Neuenheimer Feld (soll am 11.12. erstellt und von BezirksbeirätInnen an Gemeinderatsfraktionen weitergeleitet werden): Der Titel „Verbesserung der verkehrlichen Situation Im Neuenheimer Feld“: Sofortmaßnahmen (Park & Ride-Platz + Busshuttle, Optimierung Busrouten, Spuraufweitung Mathematikon etc.) möge geändert werden in „Verbesserung der verkehrlichen Situation Im Neuenheimer Feld“: Sofortmaßnahmen (Jobtickets für alle Mitarbeiter im […]

Weiterlesen

Leserbrief an die RNZ: Die Aufenthaltsqualität der angrenzenden Stadtteile ist wichtig!

Leserbrief von Ingrid Herrwerth, Mitglied des Forums, zum RNZ Artikel „Frische Ideen und alte Argumente RNZ 7.11.2018“ Bei den Entwürfen aller 4 Planungsbüros wird auf dem Campus verdichtet, was das Zeug hält. Damit werden tausende neuer Arbeitsplätze geschaffen. Es steht zu befürchten, dass als Konsequenz eine ähnliche Anzahl von zusätzlichen Fahrzeugen das Neuenheimer Feld ansteuert. Erst im zweiten Schritt werden die Planungsbüros ihre Entwürfe daraufhin überprüfen, ob ihre Konzepte den zunehmenden Autoverkehr eindämmen können. Sollte das nicht funktionieren, könnte schnell aus der beschwichtigenden Aussage „die 5. Neckarbrücke ist für uns […]

Weiterlesen

Für Wieblingen geht es um den Erhalt der Lebensqualität

Die Rahmenvereinbarung für den „Masterplan Im Neuenheimer Feld“ sieht u.a. die Prüfung einer fünften Neckarquerung zwischen Wieblingen und dem Neuenheimer Feld vor. Der Widerstand gegen eine Brückenlösung regt sich in Wieblingen schon seit den 80er Jahren, als erstmals konkretere Pläne zur Neckarquerung bekannt wurden. So war die Brücke ein Teil des Themenkatalogs, der engagierte Wieblinger Bürger im Jahre 1984 zur Gründung der BUND-Ortsgruppe Wieblingen veranlasste (siehe RNZ-Artikel „Gegen Brücke und Müllverbrennung“ im Anhang). Immer wieder gab es Protestaktionen der Wieblinger, beispielsweise im Jahr 2001, als auf dem Wieblinger Neckarfest Unterschriften […]

Weiterlesen
1 2 3